A

Aktualisieren | Anker | Anpassungen | Zurück zum ABC

Aktualisieren

Never change a running system?

Das wäre in Bezug auf WordPress keine gute Idee!

Je aktueller Ihre WordPress-Installation und Ihre Plugin-Updates sind, umso sicherer und besser geschützt ist Ihre Webseite bezüglich Sicherheitslücken oder gegen Hacker-Angriffe. Zudem finden Sie in jeder neuen Version Verbesserungen und neue Features, auf die Sie nicht verzichten sollten..
Ich logge mich regelmäßig – sollte einmal pro Woche sein – ins Backend ein und führe alle angeführten Updates, deutsch Aktualisierungen sehr zeitnah durch:

A wie Aktualisieren

Auf automatische Updates verzichte ich weitgehend. Nach manuellen Updates überprüfe ich sofort die Funktionsfähigkeit meiner Homepage.
Das Plugin WP Updates Notifier, das über Updates per Mail informierte, wird offensichtlich nicht mehr gewartet. Sehr schade. Kennt jemand eine Alternative?

Aktualisierungen sollten erst nach Sicherung der Datenbank durchgeführt werden. Warum ich mir beim Aktualisieren jedoch großartige Sicherungen erspare, hat mit einem automatischem Backup – siehe B – zu tun.

Anker/Anchor

Wie setze ich einen Anker?

A wie Anker

Einen Anker brauche ich, um Sprungmarken zu setzen – auf dieser Seite beim Inhaltsverzeichnis am Seitenanfang. Der Ankername ist in der Blockbearbeitungsleiste unter „Erweitert“ zu setzen, die Verlinkung erfolgt über #Ankername.

Hilfe, mein Anker verschwindet unter dem Sticky Header.

Eure Ankerüberschrift verschwindet unter dem Sticky Header?
Es gibt eine Lösung, die ich unter S wie Sticky Header beschreibe 🙂

Anpassungen

A wie Anpassungen

In einer exzellenten Videoanleitung, zeigt uns Ellen Bauer von Elmastudio wie das Theme Twenty Twenty Two mit dem Full Site Editing von WordPress 5.9.* bearbeitet wird – auf Englisch. Bitte beachten Sie die Inhaltsangabe mit den einzelnen Kapiteln am rechten Rand, um gerade Ihr spezielles Anliegen erklärt zu bekommen. Hier geht’s zum Video.

A wie Anpassungen

Ich habe mir angewöhnt, die Original-Header und Footer bestehen zu lassen und meine eigenen Header zu erstellen. Bitte beachten Sie meine Hinweise im Screenshot. Dazu erstelle ich einen neuen Header, kopiere vom Theme-Header den Inhalt und bearbeite diesen nach meinen Wünschen. Auf dieser Seite habe ich für die Startseite statt des Sitelogos eine umfangreichere Grafik eingebunden.

Wie ich das Template für die Startseite weiter verändert habe, finden Sie unter F wie Frontpage.

Zum Editor kommt man im Dashboard unter dem Menüpunkt Design/Appearance, die Globalen Stile sind rechts oben neben den Einstellungen. Sie beinhalten einerseits Typographie, Farben, Layout und andererseits auch alle Blockelemente – siehe im Video von Ellen Bauer Styles (Block & Global), Minute 21:16.

So geht's zum Editor
So geht’s zum Editor
Bearbeitung der globalen Stile
Hier kommt man zur Bearbeitung der globalen Stile und der Blockelemente
A wie Anpassungen
Wählen Sie das gewünschte Bearbeitungsziel aus.

Zurück zum ABC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner